7. Deutscher Clickball-Cup in den Startlöchern

Nur noch zwei Monate bis zu den Deutschen Clickball-Meisterschaften in Fulda

Am 15. und 16. Juni 2019 findet DAS Clickball-Turnier in Deutschland statt, das Qualifikationsturnier für die Weltmeisterschaft, die World Championship of Ping Pong, im kommenden Jahr. Erneut richten die engagierten Vereinsmitglieder des FV Horas 1910 aus Fulda den 7. Deutschen Clickball-Cup aus. Das Beste: auch jetzt kann man sich noch anmelden und bei der Party des Jahres dabei sein!

Der Deutsche Clickball-Initiator Jürgen Leu und der Ausrichter aus Fulda, Michael Schneider, im Exklusiv-Interview:

Frage: Hallo Jürgen, in nicht einmal mehr als zwei Monaten dreht sich in Fulda, der Sportstadt in der Mitte Deutschlands, erneut alles um den 40mm-Ball und den eindringlichen „Clicker-Sound“ der Sandpapierschläger. Warum steckst du bereits das siebte Jahr in Folge gemeinsam mit der immer weiterwachsenden, deutschen Clickball-Gemeinschaft deine Energie und vor allem Freizeit in den Ausbau des „Clickballs“ als alternative Tischtennisdisziplin?

Jürgen Leu:
Ein Großteil der Clickball-Spieler in Deutschland ist – wie ich selbst – auch im originären Tischtennissport aktiv – ob direkt in einer gemeldeten Mannschaft, als Hobbyspieler, ob erst seit wenigen Monaten oder bereits seit der Jugend. Viele von uns suchen jedoch in unserer schönen Sportart den „Kick“, denn Zuschauer finden nur selten den Weg in die Turnhallen, um uns anzufeuern oder einfach Spaß zu haben. Aufgrund seiner Schnelligkeit und Komplexität ist Tischtennis wenig attraktiv für Zuschauer. Zudem bestimmen die mittlerweile bereits hochkomplex entwickelten Materialien der Schläger die Ballwechsel und machen unseren Sport so zusätzlich wenig nachvollziehbar für Laien an der Bande. Clickball bzw. Ping Pong, wie der Trend weltweit heißt, wirkt dem entgegen: Das Besondere beim Clickball ist der Schläger. Dieser besteht aus einem einfachen Holz und ist beidseitig mit farbigem Sandpapier beklebt. Ausnahmen gibt es keine. Alle spielen mit einheitlichen Schlägern. Der Sandpapierbelag sorgt dafür, dass das Spiel rotationslos, deutlich langsamer wird und damit die Matches emotionaler – für die Spieler, aber auch für die Zuschauer.
Als ich mit dieser Idee des einheitlichen Sandpapierschlägers und modifizierter Spielregeln im Januar 2013 aus England von der WCPP, der World Championship of Ping Pong – der Weltmeisterschaft – zurückkam, wollte ich zunächst testen, ob die Tischtennisspielerinnen und -spieler in Deutschland überhaupt Interesse am Clickball haben – ob das „Clickern“ überhaupt ankommt. Und nun darf ich auf sieben erfolgreiche Jahre zurückblicken. Bereits vier legendäre Qualifikationsturniere in Erfurt und drei weitere in Fulda haben wir organisiert, begleitet und durchgeführt, um jeweils die besten Deutschen Clickballer zur WM nach England zu schicken.
Hervorzuheben ist im besonderen Maße die Unterstützung durch Butterfly als offizieller Ausrichter der Clickball-Bewegung und des Deutschen Clickball-Cups. Von Beginn an, das heißt, seit sieben Jahren, steht Butterfly hinter Clickball – eine gemeinsame Erfolgsgeschichte, denn die Verantwortlichen haben von Anfang an das Potenzial gesehen und tragen jedes Jahr auf´s Neue dazu bei, dass wir mit professionellem Material ein Turnier auf Top-Niveau anbieten können. In diesem Sinne ein herzliches Dankeschön für dieses Vertrauen – auch über die Jahre hinweg!
Der anfängliche Zuspruch vieler Freunde, auch die vielen Zuschriften der Spieler im gesamten Bundesgebiet und natürlich von Butterfly als Ausrichter haben Clickball als alternative Tischtennisform wachsen lassen und ich denke, da geht noch mehr! Die Entwicklung der letzten Jahre und die steigende Teilnehmerzahl bei den Deutschen Meisterschaften ist auch für mich eine Bestätigung, dass sich die Energie und das Freizeitengagement lohnen!

Frage: Der 7. Clickball-Cup findet erneut – das dritte Jahr in Folge – in Fulda statt. Warum hast du auch 2019 die Verantwortlichen vom FV Horas 1910 e.V. aus Fulda mit der Durchführung betraut?

Jürgen Leu:
Das ist ganz einfach… lacht Jürgen… die sind einfach spitze! Die Entscheidung, die Deutschen Clickball-Meisterschaften von Erfurt nach Fulda zu verlegen, war damals ganz pragmatisch: wir haben schlicht keine Möglichkeit in Erfurt erhalten, dieses Event erneut unter annehmbaren Bedingungen durchführen zu können. Michael Schneider und die Jungs vom FV Horas 1910 e.V. aus Fulda kannte ich bereits schon von der Tischtennisoberliga, in der ich bereits vor einiger Zeit selbst aktiv war. Zudem haben wir viele Erfurter, die aus beruflichen Gründen nach Fulda gegangen sind und jetzt dort spielen. Fulda ist nicht nur eine bekannte Sportstadt, sie liegt auch für alle Spielerinnen und Spielern gut erreichbar in der Mitte der Bundesrepublik und bietet zudem sehr gute Bedingungen, u.a. eine fast perfekte Sportstätte, viel Unterstützung durch die Stadt selbst sowie die Spieler und Sponsoren vor Ort, die bereits seit drei Jahren „an Bord“ sind und den Clickball-Cup zum Erfolg führen. Des Weiteren sind die Jungs immer offen für meine zum Teil mutigen Ideen, wie beispielswiese im vergangenen Jahr die Einbindung eines Live-DJs für die gesamte Turnierzeit, um mit musikalischer Unterstützung die Turniertage noch emotionaler und ereignisreicher zu machen. Mit Michael Schneider und dem gesamten Horas-Team, aber natürlich auch allen Sponsoren und Unterstützern aus Fulda, haben wir ein perfektes Team, um auch gegenüber den Veranstaltern der Weltmeisterschaft jedes Jahr Deutschland als vorbildlichen Ausrichter eines der nationalen Qualifikationsturniere präsentieren zu können.
Alles in allem: ich freue mich auch in diesem Jahr enorm, den 7. Deutschen Clickball-Cup mit Euch allen – aus Fulda, aber auch allen Clickballern aus Deutschland – zu einem Event werden zu lassen!

Frage: Michael, warum habt Ihr Euch vom FV Horas 1910 e.V. aus Fulda und Du dich in Person ganz speziell dafür eingesetzt, die Deutschen Clickball-Meisterschaften nach Fulda zu holen und sie auch in diesem Jahr erneut am Wochenende des 15. und 16. Juni 2019 durchzuführen? Warum ist es Euch so wichtig – gemeinsam mit dem Deutschen Clickball-Initiator Jürgen Leu – dieses TOP-Event auszutragen?

Michael Schneider:
Wir vom FV Horas (FVH) 1910 Fulda sind vor vier Jahren das erste Mal bei Clickball in Erscheinung getreten, als wir das Qualifikationsturnier „Südwest“ ausgetragen haben. Alle Helfer von uns waren sofort begeistert vom Format „Clickball“. Als dann noch Jürgen Leu bei uns anfragte, den Deutschen-Clickball-Cup ein Jahr später in Fulda auszurichten, zögerten wir nicht lange und sagten zu. Seitdem macht uns die Ausrichtung sehr viel Spaß und das Zusammenspiel mit Jürgen Leu ist sehr angenehm. Mit seiner Erfahrung im Clickball und seinen guten Connections war es für uns auch ein leichter Start in der Clickball-Branche. Ich selber finde Clickball einfach eine super Alternative und Abwechslung zum normalen Tischtennis und kann mich damit sehr gut identifizieren und stecke mit dem Team vom FVH deshalb gerne viel Herzblut hinein.

Frage: Welche Besonderheiten, Highlights und Ideen wollt Ihr dieses Jahr realisieren? Worauf dürfen sich die deutschen Clickball-Fans freuen?

Michael Schneider:
Wer schon Erfahrungen mit Clickball hat, der weiß, dass es eine abwechslungsreiche, bunte und coole Veranstaltung ist. Das kann man mit normalem Tischtennis nicht vergleichen. Das versuchen wir natürlich auch beim Event in Fulda dieses Jahr wieder umzusetzen: Jürgen hat wie im Vorjahr einen DJ engagiert, der den Spielern und Zuschauern beim Turnier permanent einheizen wird. Wir versuchen am Sonntag beim Finaltag eine tolle Zuschauerkulisse hinzubekommen. Eine „Centre-Court-Atmosphäre“ soll einen Hauch von der Weltmeisterschaft im Ally-Pally nach Fulda bringen. Natürlich bekommt jeder Teilnehmer wie in den letzten Jahren seine persönliche Startnummer mit seinem Fightnamen darauf. Und wer leider nicht in Fulda „live“ dabei sein kann, die Planungen für einen Livestream laufen mit Sportdeutschland.tv, was mit der Unterstützung der Gothaer Versicherung ermöglicht wird. Für das leibliche Wohl ist sowieso bestens gesorgt und der FV Horas hat immer noch die eine oder andere Überraschung im Köcher…!
Zuschauer-Tickets können bereits jetzt unter clickball.fulda@googlemail.com für einen schmalen Eintrittspreis vorbestellt werden.

Frage: Wer kann mitmachen? Wie kann man dabei sein und wie funktioniert die Anmeldung für die Deutschen Meisterschaften und – vor allem – was winkt den Spielerinnen und Spielern?

Michael Schneider:
Jeder mit deutscher Staatsbürgerschaft kann mitspielen. Egal ob jung, alt, weiblich oder männlich – wir spielen alle in einer Turnierklasse. Es gibt eine Einzel- sowie eine Doppelkonkurrenz. Anmelden geht ganz einfach: Name, Fightname, Bundesland, Doppelpartner per Email an michaelschneider82@googlemail.com senden. Dann die Startgebühr überweisen und schon ist man dabei. Die beiden Erstplatzierten ergattern sich jeweils einen Startplatz für die Weltmeisterschaften 2020. Das Gesamt-Preisgeld im Einzelwettbewerb beträgt 1.200 Euro. Darüber hinaus erwartet den Teilnehmern natürlich ganz viel Fun, neue Kontakte – einfach eine tolle Clickball-Party.

Interview: Juliane Dorf-Leu

Read More

Anmeldestand – 7. Deutscher Clickball Cup

Die „reguläre“ Tischtennissaison neigt sich in den nächsten Monaten dem Ende, aber die Clickballsaison steht dann quasi erst in den Startlöchern! Also Schwamm zur Seite gelegt, Clickballschläger in die Hand genommen und trainieren was das Zeug hält. Ziel: der 7. Deutsche Clickball-Cup am 15. und 16. Juni 2019 in Fulda (Hessen)! Bislang freuen wir uns, bereits 48 Turnieranmeldungen verbuchen zu können, natürlich wollen wir MEHR, wir wollen viel viel MEHR und wie bereits in den letzten Jahren, wollen wir mit Euch gemeinsam eine wahnsinnige Clickball-Party feiern. Also: unbedingt noch anmelden. Einfach eine E‐Mail an Michael Schneider (michaelschneider82@googlemail.com) und Überweisung der Startgebühren. Und wer noch Clickball-Schläger zum Trainieren benötigt, einfach eine Mail an info@clickball.de! Wir freuen uns auf Euch! Euer Clickball-Team!

Den Anmeldestand gibt es hier.


Read More

Auslosung zur BetVictor World Championship of Ping Pong 2019

Die Auslosung zur diesjährigen BetVictor World Championship of Ping Ping 2019 wurde veröffentlicht. Am kommenden Samstag und Sonntag (26./27.01.2019) treffen im Londoner Alexandra Palace die 64 besten Clickball-Spieler der Welt aufeinander. Los geht es am Samstag mit den Vorrundenspielen, die im Doppel-KO ausgetragen werden. 8 Gruppen mit jeweils 8 Spielern wurden ausgelost. Die deutschen Fahnen werden in diesem Jahr vom selben Quartett wie schon im letzten Jahr hochgehalten: Alexander „The Flash“ Flemming, Dwain „The Brain“ Schwarzer, Robert „The Phantom“ Janke und Genia „Goldfinger“ Milchin.

Hier geht es zu den kompletten Spielansetzungen der Vorrunde: Double Elimination Score Sheets

Während der WM-Tage informieren wir euch ausschließlich über die Facebookseite https://www.facebook.com/Clickball.de/ und in unserer Clickball-Deutschland Whatsapp-Gruppe (Jürgen Leu 0177-6583894).

Kurzentschlossene, die noch mit nach London reisen möchten, können nähere Details ebenfalls unter der oben stehenden Telefonnummer erhalten.

Read More

The Flash gewinnt den World Ping Pong Cup in China

Am Wochenende 10./11. November 2018 wurde in Zhenjiang, China der World Ping Pong Cup ausgetragen. Als erster Europäer konnte sich der deutsche Clickball-Spieler Alexander „The Flash“ Flemming in die Siegerliste dieses prestigeträchtigen Turniers im Reich der Mitte eintragen. In Zhenjiang traten die derzeit besten chinesischen Ping Pong Profis gegen die Top-Athleten des europäischen Kontinents an.

Clickball ist eine Urform des Tischtennissports und erfreut sich hierzulande einer immer größer werdenden Popularität. Neben der World Championship of Ping Pong, die jedes Jahr im Londoner “Ally Pally” stattfindet, zählt der World Ping Pong Cup in China zum zweitwichtigsten Turnier dieser Trendsportart.

Am vergangenen Wochenende traten die fünf besten chinesischen Top-Athleten gegen insgesamt elf europäische Spitzenspieler an, darunter auch ein deutsches Trio, angeführt von Alexander “The Flash” Flemming sowie Dwain “The Brain” Schwarzer und Robert “The Phantom” Janke.

Read More

Clickball News

Zusätzlicher Startplatz für Deutschland bei WM

Seit wenigen Tagen steht fest, dass Deutschland auch bei der nächsten WM wieder über drei Startplätze verfügt. Diese Entscheidung teilten die Veranstalter von Matchroom Clickball Deutschland mit. Ausschlaggebend für den dritten Startplatz war die gelungene Deutsche Meisterschaft im Juni, bei der mehr als 100 Teilnehmer am Start waren. Genia „Goldfinger“ Milchin löste somit nachträglich sein WM-Ticket und komplettiert das Clickball Team Deutschland bestehend aus Alexander „The Flash“ Flemming (Wildcard), Dwain „The Brain“ Schwarzer und Robert „Das Gespenst“ Janke.


„The Flash“ & „The Brain“ in China

Wie bereits im letzten Jahr hat der erfolgreichste deutsche Clickball-Spieler Alexander „The Flash“ Flemming eine Einladung zum Ping Pong World Cup nach Zhenjiang (China) erhalten. An seiner Seite wird ein weiterer deutscher Vertreter im Reich der Mitte kämpfen, und zwar kein geringerer als der amtierende Deutsche Meister Dwain „The Brain“ Schwarzer. Am 10./11. November werden sich die stärksten Europäer den aktuellen chinesischen Top-Stars stellen. Wir bleiben für euch am Ball und werden berichten (insbesondere über die Clickball Deutschland Whatsapp-Gruppe).

Turniere – Neue Turnierdaten und Anfragen

Neben dem Bekanntwerden, dass es planmäßig Ende November/ Dezember eine Neuauflage der European Championship of Ping Pong in Budapest geben wird, stehen auch zwei neue Turnieranfragen im Raum. Noch in diesem Jahr ist geplant, die 1. Thüringer Clickball Meisterschaften auszutragen. Und darüber hinaus verdichten sich die Anzeichen, dass es bei einem der bundesweit größten Tischtennisturniere, dem Sandershäuser Pfingstturnier, erstmals eine eigene Clickball-Klasse geben wird. Ihr plant auch ein kleines oder sogar größeres Clickball-Turnier, dann schreibt uns eine Mail an info@clickball.de.

Fanreise zur WM 2019 nach London

Ihr wolltet schon immer einmal WM-Luft schnuppern und dabei sein, wenn der Master of Ceremony die Helden des Clickballs in die Arena im Londoner Ally Pally ruft? Dann schließt euch uns an und seid dabei bei der Fanreise nach London im Januar 2019. Neben dem „harten Kern“ der letzten Jahre hat sich bereits eine 7-köpfige Gruppe aus Berlin entschlossen, die deutsche Fangruppe schlagkräftig zu unterstützen. Ihr seid auch neugierig geworden? Dann einfach melden unter info@clickball.de.

Read More

„The Brain“ und „Das Gespenst“ lösen das WM-Ticket

Dwain „The Brain“ Schwarzer und Robert „Das Gespenst“ Janke vertreten Clickball Deutschland bei der nächsten Ping Pong Weltmeisterschaft im Januar 2019 im Londoner Ally Pally. Der Seriensieger Genia „Goldfinger“ Milchin muss auf den dritten Startplatz für Deutschland hoffen.

108 Teilnehmer zählten die Organisatoren vom gastgebenden FV 1910 Fulda-Horas bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft im Clickball, darunter zahlreiche Erstteilnehmer, aber auch die bekannten Stammgäste. Doch nicht nur die vielen Spieler waren kreativ, indem sie sich Kampfnamen wie „Die Schabe“ oder „Wühlbüchel“ gaben. Auch die Veranstalter und Ausrichter haben dem einzigartigen Event wieder einmal ihren Stempel aufgedrückt und das Angebot auf ein neues Niveau gehoben. Unter anderem sorgte ein DJ für prächtige Stimmung während des gesamten Turniers und am Samstagabend feierten alle Clickball-Spieler gemeinsam den umjubelten Erfolg Deutschlands bei der Fußball Weltmeisterschaft.

Im Einzelfinale konnte sich erstmals Dwain „The Brain“ Schwarzer nach fünf hart umkämpften Sätzen die Clickball-Krone Deutschlands aufsetzen und verwies Robert „Das Gespenst“ Janke auf Platz 2. Sieger in der Doppelkonkurrenz wurde die Paarung Robert „The Big Ross“ und Michel „The Doctor“ Hinricher.

Alle Ergebnisse im Einzel und Doppel sind hier nachzulesen: http://www.tt-fulda.de/CLICKBALLCUP2018/index.html

DANKE sagen möchte Clickball Deutschland ganz besonders an…
…den Ausrichter FV 1910 Fulda-Horas Abteilung Tischtennis,
…den offiziellen Ausrüster Butterfly,
…die Sportstadt Fulda,
…den DJ Christian Reim von der S&L Veranstaltungstechnik GbR,
…die Macher der World Championship of Ping Pong von Matchroom,
…die Vertreter der Medien und natürlich an
…alle Clickball Spielerinnen und Spieler Deutschlands, Ihr seid die wahren Helden dieses Sports!

Read More

Auslosung jetzt online: alle Ansetzungen auf einen Blick

Ab Samstagmorgen 10 Uhr werden sich wieder mehr als 100 Clickball-Spieler aus ganz Deutschland duellieren. Alle Top-Spieler der vergangenen Jahre sind gemeldet und besonders erwähnenswert, auch wieder mehr als 50 neue Gesichter greifen nach der Clickball-Krone. Am heutigen Freitag fand in Fulda die Auslosung zum 6. Deutschen Clickball Cup statt. Während des gesamten Wochenendes könnt ihr alle Ergebnisse und Ansetzungen verfolgen, und zwar über folgenden Link: http://www.tt-fulda.de/CLICKBALLCUP2018/index.html

Darüber hinaus posten wir regelmäßig über unsere Facebookseite Impressionen und Schnappschüsse von der Veranstaltung: https://www.facebook.com/Clickball.de/

Und schließlich werden wir auch noch spontan mit freundlicher Unterstützung von Matchball TV versuchen, einen Live-Stream an den Start zu bekommen. Wir hoffen, dass es noch kurzfristig klappt.

Und wer leider nicht dabei sein kann, aber schon immer einmal ein paar Eindrücke erhalten wollte: am Sonntagabend wird ausführlich in der Hessenschau auf hr3 von der Veranstaltung am Finaltag berichtet.

An dieser Stelle auch wieder ein ganz großes Dankeschön an den exklusiven Ausrüster des Turniers: DANKE Butterfly.

Und das Wichtigste zum Schluss: DANKE an den großartigen Ausrichter FV 1910 Fulda-Horas e.V.

Read More

Clickball-Party des Jahres erstmals mit Livemusik

Sportwettkämpfe auf höchstem Niveau mit Livemusik?

Wo gibt’s denn so etwas? Die Antwort liefert der 6. Deutsche Clickball Cup, der am 23./24. Juni 2018 im hessischen Fulda vom FV Horas ausgetragen wird. Die Clickball-Bewegung nimmt einmal mehr eine Vorreiterrolle ein und unterstreicht damit ihr Image als Trendsportart und echte Alternative zum herkömmlichen Tischtennis.

Jeder, der schon einmal ein Tischtennisturnier oder ein Punktspiel besucht hat, kennt sie, diese Momente der absoluten Stille, wenn sich ein Spieler auf seinen nächsten Aufschlag konzentriert und auch die letzten Gespräche mit einem „pssst […] seid doch mal leise“ im Keim erstickt werden. „Mit diesem und weiteren Tabus möchten wir gern brechen und deutlich mehr Stimmung und Atmosphäre an und um die Tische zaubern“, erklärt Jürgen Leu, Pionier des Clickball-Sports in Deutschland.

Dabei ist der Gedanke kein neuer. Bereits seit dem Jahr 2013 profiliert sich Clickball mit seinem jährlichen Höhepunkt – den Deutschen Clickball Meisterschaften – als anders, schrill, laut und stimmungsvoll. Vorbild für die Bewegung in Deutschland ist die World Championship of Ping Pong, die offizielle Weltmeisterschaft im Clickball, die jedes Jahr im Januar im Londoner Alexandra Palace ausgetragen und live auf Sky Sports übertragen wird. In diesem Jahr wagten es die Veranstalter dann erstmals, dass während der Wettkämpfe dauerhaft Musik förmlich auf die Tisch gehämmert wurde. „Die Spieler sind ganz unterschiedlich mit dieser Neuerung umgegangen, aber bereits nach wenigen Minuten haben es die meisten akzeptiert“, fasst Jürgen Leu seine Eindrücke von der Weltmeisterschaft zusammen. Indirekt war damit bereits die Entscheidung gefallen, dass es bei der nächsten Deutschen Clickball Meisterschaft auch Musik während der Spiele geben wird. In den vergangenen Wochen konnte der Veranstalter einen aufstrebenden DJ für die Veranstaltung gewinnen: Christian Reim von der S&L Veranstaltungstechnik GbR (Facebookseite https://www.facebook.com/veranstaltungsservicemuehlhausen/).

Wer jetzt neugierig auf die größte Clickball-Party des Jahres geworden ist, und neben Livemusik auch noch das Fußball-Weltmeisterschaftsspiel von Deutschland gegen Schweden nicht verpassen möchte, der sollte sich jetzt noch schnell anmelden, entweder direkt unter michaelschneider82@googlemail.com, oder sich auf der Veranstaltungshomepage informieren http://deutscherclickball-cup.blogspot.de/.

Read More

Turnierserie Clickball Rheinland Cup 2018 startet

Anfang Februar startet erstmals eine Turnierserie im Clickball. Vorrreiter dieses beispielhaften Angebots sind der TTVR und RTTV. Den Auftakt zum Clickball Rheinland Cup 2018 macht der ausrichtende Verein vom SSV Hattert. Die Nachfrage war so groß, dass die möglichen Teilnehmerzahlen bereits nach wenigen Tagen ausgeschöpft waren. Der große Vorteil an der Turnierserie des Clickball Rheinland Cups, dass quasi jederzeit neue und auch viele kleine Turniere angeboten werden und stattfinden können. Interessierte Vereine müssen dazu lediglich einen Turnierantrag stellen. Teilnehmer können sich bequem über myTischtennis registrieren. Im November 2018 ist ein Finalturnier der 16 besten Spieler der Turnierserie geplant.

Flyer Clickball Rheinland Cup 2018

click-TT Turnierkalender zum Clickball Rheinland Cup 2018

TTVR Ankündigung Clickball Rheinland Cup 2018

RTTV Ankündigung Clickball Rheinland Cup 2018

Read More

Größte deutsche Clickball Delegation aller Zeiten

Rekordverdächtig! Noch nie gab es eine solch großes Interesse, live bei der World Championship of Ping Pong dabei zu sein. Mehr als 30 Spieler, Betreuer und vor allem Fans und Neugierige zählte die deutsche Delegation bei der Clickball-WM am vergangenen Wochenenden. Die einmalige Stimmung wurde zudem rundum die Uhr durch Matchball TV eingefangen und in Kürze in Rahmen der ersten Clickball Reportage ausgestrahlt. Ihr dürft also gespannt sein.

Rekordverdächtig war auch das Abschneiden der 4 deutschen Teilnehmer in der Vorrunde. Alexander „The Flash“ Flemming und Genia „Goldfinger“ Milchin spazierten beinahe in die Hauptrunde. Besonders erwähnenswert dabei: „The Flash“ spielte bereits in der Vorrundengruppe gegen den späteren Weltmeister Wang Shibo aus China und siegte mit 2:0 Sätzen. Dass er damit der einzige Spieler im Turnierverlauf blieb, ahnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand. Doch neben den beiden deutschen Spitzenspielern glänzten auch noch Dwain „The Brain“ Schwarzer und Robert „Das Gespenst“ Janke. Dwain spielte sich mit 2:1 Gruppenspielen ebenfalls in die KO-Runde, welche Robert nur hauchdünn mit seinem Entscheidungsspiel und einer knappen Niederlage verpasste. „In der Breite war das das mit Abstand beste deutsche Vorrundenergebnis“, kommentierte der Clickball Deutschland Team Manager Jürgen Leu die Vorrundenergebnisse.

In der Endrunde hingegen lief es dann aus deutscher Sicher nicht mehr so erfolgreich und auch die Spitzenleistungen der Vorjahre konnte leider nicht wiederholt werden. Dwain und Genia scheiterten in der Runde der besten 32 Spieler, Alex dann im Achtelfinale gegen den späteren Finalisten Huang Jungang mit 14:15 im Entscheidungssatz.

Clickball Deutschland bedankt sich bei allen, die die WM aus nah und fern verfolgt und mitgefiebert haben. Und das nächste Highlight steht schon vor der Tür: am 23.-24.06.2018 findet in Fulda der 6. Deutsche Clickball-Cup statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Read More