3. Deutscher Clickball-Cup kann losgehen – Liveticker und Berichterstattung das ganze Wochenende

IMG_20151030_210839Nach gut 12 Stunden war das Meisterwerk wieder einmal vollbracht und der Erfurter Sportpark verwandelte sich zur größten Clickball-Bühne Deutschlands. Ab Samstag 10 Uhr beginnen die Wettkämpfe mit dem Last Chance Turnier, bevor dann am Sonntag der eigentliche Höhepunkt ansteht – die Deutschen Meisterschaften, ebenfalls ab 10 Uhr. Am Samstag werden nach letztem Stand etwas mehr als 40 Spieler die Klingen kreuzen, am Sonntag dann exakt 64 Spielerinnen und Spieler. Die Auslosung für das Last Chance Turnier wird Samstagmorgen direkt vor Turnierbeginn erfolgen. Die Auslosung für die Deutschen Meisterschaften findet am Samstagnachmittag statt. Über das gesamte Wochenende hinweg werden wir zahlreiche Fotos und Ergebnisse über die Webseite, Facebook, unsere Whatsapp-Gruppe sowie einen eigenen Live-Ticker zur Verfügung stellen. Den Link für den Live-Ticker werden wir voraussichtlich im Laufe des Samstagabends mitteilen können. Und jetzt noch ein Aufruf an alle Akteure in der Halle und zu Hause, die leider nicht dabei sein können: helft uns dabei das Wochenende wieder unvergesslich werden zu lassen und tragt die Idee hinaus ins Land. Vamos! Euer Clickball-Team.

Read More

Fabian Becker gewinnt die Region Südwest und träumt von erneuter WM-Teilnahme

image001Am 18. Juli fand das letzte von insgesamt sechs regionalen Qualifikationsturnieren zum 3. Deutschen Clickball Cup statt. Der SV Eintracht Windhagen war zum zweiten Mal in Folge der Austragungsort für die Region Südwest, zu der die Bundesländer Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz gehören.

Fabian Becker, derzeit in Österreich spielend, gewann das Turnier im Finale gegen Michael-Stefan Keller mit 2:0 Sätzen. Die überzeugende Vorstellung von Fabian Becker kam dabei nicht ganz überraschend. Bei der diesjährigen WM Anfang Januar hat Fabian Becker bereits für Aufsehen gesorgt und scheiterte erst in der K.O.-Runde am späteren Vizeweltmeister Alexander Flemming. „Im letzten Jahr habe ich mich über ein offenes Turnier Österreich für die WM qualifizieren können, mal sehen, ob ich es dieses Jahr auch in Deutschland schaffen werde“, kommentierte Fabian Becker im Interview mit Jürgen Leu (Clickball).

Read More

Eva-Maria Maier bricht in die Clickball Männer-Phalanx ein

Darauf hat die Nation schon so lange gewartet. Endlich. Die 19-jährige Eva-Maria Maier vom Bundesligisten TSV Schwabhausen gewinnt das Bayerische Qualifikationsturnier zu den Deutschen Clickball Meisterschaften und setzt sich dabei gegen die gesamte männliche Konkurrenz durch. Genau wegen Geschichten wie dieser setzt der Trendsport Clickball auf Chancengleichheit für Alle. Jeder spielt mit dem gleichen Spielgerät. Und Eva-Maria Maier nutzte die Gunst der Stunde in der Hitzeschlacht im bayerischen Gaimersheim.

Es dauerte auch nicht lange und schon wurden die WM-Ausrichter aufmerksam auf die ambitionierte Spielerin aus Bayern. Bereits einen Tag nach ihrem Titelgewinn fragte ein Vertreter des Organisationskomitees der World Championship of Ping Pong bei Clickball Deutschland an, ob sie Chancen bei der DM hat und sich eventuell für die WM qualifizieren wird. Gerade in den Anfängen einer aufstrebenden Sportart suchen Veranstalter und die Medien nach Gesichtern und Geschichten wie dieser. Im Interview mit Jürgen Leu (Clickball) zeigte sich Eva-Maria Maier sichtlich gerührt von der Aufmerksamkeit der WM-Ausrichter. Sie weiß um ihre Chancen bei der DM und möchte alles geben, um den Traum von der WM-Teilnahme möglich werden zu lassen. Dabei helfen wird ihr sicher ihr Vereins- und Trainingspartner Calin Covaciu, der im Finale in Gaimersheim mit 0:2 Sätzen noch das Nachsehen hatte.

Read More

Vorschau WCPP 2016 in London

Weltkarte WCPP 2016Vom 22. bis 24. Januar 2016 findet in London die World Championship of Ping Pong (WCPP) statt. Deutschland wird von Alexander Flemming, Genia Milchin und Sebastian Carl vertreten. Zwei Tage zuvor wird in Harlow das Last Chance Turnier ausgetragen, bei dem zwei Tickets für die WM-Teilnahme vergeben werden. Hier kann jeder teilnehmen. Angemeldet sind bereits drei deutsche Spieler: Tomas Kuckenburg, Hilmar Heinrichmeyer und Jürgen Leu. Zahlreiche weitere Spieler werden hoffentlich noch folgen. Die Startgebühr beträgt 25 Pfund.

Als absolute Neuigkeit soll es auch erstmals ein separates Last Chance Turnier nur für Frauen geben. Das Turnier kommt zustande, wenn es 16 Teilnehmerinnen gibt. Die Siegerin des Turniers qualifiziert sich ebenfalls direkt für die Weltmeisterschaften. Sicher eine sehr gute Chance für „unsere“ Eva Maier, die schon bei den Deutschen Clickball Meisterschaften für Aufsehen sorgte.

Die Weltkarte oben zeigt alle Ländern, in denen in diesem Jahr Qualfikationsturniere für zur WCPP ausgetragen werden. Insgesamt sind es 34 Länder, darunter auch Exoten wie zum Beispiel die Kanal Insel Guernsey.

Read More

Besondere Ehre für Alexander „The Flash“ Flemming und Ewgenij Milchin

Wenn der dreifache Weltmeister ruftZwei deutschen Clickball-Spielern wurde in den letzten Tagen eine besondere Ehre zu teil. Es war kein geringerer als der dreimalige Weltmeister Maxim Shmyrev (RUS), der Alexander Flemming (TV Hilpoltstein) und Ewgenij Milchin (SC Buschhausen) höchst persönlich zu einem Turnier ins russische St. Petersburg eingeladen hat. Nicht etwa zum Tischtennis spielen, nein, Clickball wird gespielt.

Das Turnier ist ein Pilotvorhaben. Acht der weltbesten Spieler wurden nach St. Petersburg eingeladen. Die Veranstalter übernehmen alle Kosten. Alexander „The Flash“ Flemming hatte bei der diesjährigen Weltmeisterschaft für Furore gesorgt und Ewgenij Milchin konnte sehr kurzfristig von der Absage des Briten Andrew Rushton profitieren. Gespielt werden soll am 24./25. September.

Im Interview mit Clickball verriet Ewgenij: „Es ist eine große Ehre für mich. Ich werde alles geben und Clickball Deutschland bestmöglich vertreten.“ Bereits einen Tag nach dem Turnier schlägt Ewgenij wieder für den SC Buschhausen in einem sehr wichtigen Meisterschaftsspiel auf. „Man muss schon ein wenig verrückt sein, aber wer weiß, ob und wann sich eine solche Chance noch einmal bietet“, kommentierte Milchin weiter. Für „The Flash“ ist es nach der WM in London der zweite große internationale Auftritt in diesem Jahr. „Da sind echt richtig gute Leute am Start“, sagte Alex und ergänzte: „Ich werde wieder alles geben, wie schon bei der WM in London. Mal sehen, wofür es dieses Mal reicht.“

Die beiden Spieler werden möglicherweise eine Videobotschaft senden oder aber ein paar Bilder vom Turnier schicken. Wir von Clickball informieren Euch, wie sich „The Flash“ und Ewgenij gegen die Weltelite schlagen.

Read More

Hao Mu verletzt – wer wird neuer Deutscher Meister?

Hao Mu verletzt – wer wird neuer Deutscher MeisterNach der verletzungsbedingten Absage von Hao Mu (DJK Sportbund Stuttgart) in dieser Woche steht fest: es wird definitiv einen neuen Deutschen Meister geben, denn auch Alexander Flemming (TV Hilpoltstein) wird nicht teilnehmen, weil er bereits für die Weltmeisterschaften im Januar vorqualifiziert ist. Heißester Anwärter ist nun der letztjährige Finalist Ewgenij Milchin (SC Buschhausen).

Aufgrund von zahlreichen Absagen qualifizierter Spieler, werden damit automatisch mehr Plätze im Last Chance Turnier zur Qualifikation frei. Von anfangs 9 geplanten Qualifikationsplätzen sind es nunmehr 15. Den aktuellen Stand der Teilnehmerliste gibt es hier:

(Foto: Wolfgang Weber, Erfurt)

Read More

Nach der DM ist vor der WM – unser Trio für London

Siegerehrung64 Gladiatoren sind am vergangenen Sonntag (01. November) angetreten, um die Clickball-Krone Deutschlands zu erobern und den kürzesten Weg zur Weltmeisterschaft zu nehmen – die Direktqualifikation durch den Finaleinzug bei den Deutschen Meisterschaften. Gelungen ist dies den beiden Topgesetzten des Turniers: Genia Milchin (SC Buschhausen, Region NRW) und Sebastian ‚The Shark‘ Carl (TTZ Sponeta Erfurt, Region Ost). Gemeinsam mit dem bereits für die WM vorqualifizierten Alexander ‚The Flash‘ Flemming bilden sie unser Trio für London 2016.

Die Vorrunde wurde ab Sonntag 10 Uhr in acht 8er-Gruppen gespielt (Jeder gegen Jeden). Bereits nach wenigen Stunden zeichnete sich ein sehr langer Turniertag ab. Im Vergleich zu den Vorjahren gab es immer häufiger engere Matches und noch längere Rallyes. Natürlich blieben auch Überraschungen nicht aus. Nur vier der in den Gruppen auf Position 1 gesetzten Spieler konnten diese auch gewinnen und so kam es bereits in den ersten K.O.-Runden-Spielen zu hochkarätigen Auseinandersetzungen. Gegen circa 19 Uhr standen schließelich alle 32 Endrundenteilnehmer fest, darunter auch die einzige weibliche Teilnehmerin Eva-Maria Maier (TSV Schwabhausen, Region Bayern). Eva zog beinahe mühelos bis ins Viertelfinale ein, ehe sie dort von der vermeintlichen Turnierüberraschung Sven Brockmüller gestoppt wurde. Folgende Viertelfinalpaarungen kamen zustande:

Read More