Größte deutsche Clickball Delegation aller Zeiten

Rekordverdächtig! Noch nie gab es eine solch großes Interesse, live bei der World Championship of Ping Pong dabei zu sein. Mehr als 30 Spieler, Betreuer und vor allem Fans und Neugierige zählte die deutsche Delegation bei der Clickball-WM am vergangenen Wochenenden. Die einmalige Stimmung wurde zudem rundum die Uhr durch Matchball TV eingefangen und in Kürze in Rahmen der ersten Clickball Reportage ausgestrahlt. Ihr dürft also gespannt sein.

Rekordverdächtig war auch das Abschneiden der 4 deutschen Teilnehmer in der Vorrunde. Alexander „The Flash“ Flemming und Genia „Goldfinger“ Milchin spazierten beinahe in die Hauptrunde. Besonders erwähnenswert dabei: „The Flash“ spielte bereits in der Vorrundengruppe gegen den späteren Weltmeister Wang Shibo aus China und siegte mit 2:0 Sätzen. Dass er damit der einzige Spieler im Turnierverlauf blieb, ahnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand. Doch neben den beiden deutschen Spitzenspielern glänzten auch noch Dwain „The Brain“ Schwarzer und Robert „Das Gespenst“ Janke. Dwain spielte sich mit 2:1 Gruppenspielen ebenfalls in die KO-Runde, welche Robert nur hauchdünn mit seinem Entscheidungsspiel und einer knappen Niederlage verpasste. „In der Breite war das das mit Abstand beste deutsche Vorrundenergebnis“, kommentierte der Clickball Deutschland Team Manager Jürgen Leu die Vorrundenergebnisse.

In der Endrunde hingegen lief es dann aus deutscher Sicher nicht mehr so erfolgreich und auch die Spitzenleistungen der Vorjahre konnte leider nicht wiederholt werden. Dwain und Genia scheiterten in der Runde der besten 32 Spieler, Alex dann im Achtelfinale gegen den späteren Finalisten Huang Jungang mit 14:15 im Entscheidungssatz.

Clickball Deutschland bedankt sich bei allen, die die WM aus nah und fern verfolgt und mitgefiebert haben. Und das nächste Highlight steht schon vor der Tür: am 23.-24.06.2018 findet in Fulda der 6. Deutsche Clickball-Cup statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Kommentare sind geschlossen.