Butterfly Plastic ***G40+ wird offizieller Spielball für die DM 2017

Bereits bei der letzten Deutschen Meisterschaft war es ein Kraftakt noch eine entsprechend große Menge an Celluloidbällen zu organisieren. Eine Situation, die für die bevorstehende Deutsche Meisterschaft am 24./25. Juni in Fulda, als noch kritischer einzuschätzen war.

Vor diesem Hintergrund hatten die Verantwortlichen von Butterfly und Clickball einen Härtetest zur Einführung des Plastikballs Butterfly Plastic ***G40+ geplant. Durchgeführt wurde der Test von erfahrenen Clickball-Spielern in der Erfurter Clickball-Hochburg des TischTennisZentrums (TTZ) SPONETA Erfurt.

„Ich bin positiv überrascht und sehr zufrieden mit dem Spielverhalten und vor allem mit der Stabilität der Bälle. Es hat nur wenige Minuten gedauert, bis man sich an die leicht veränderten Spielbedingungen gewöhnt hat“, kommentierte Jürgen Leu seine Eindrücke. Die ersten Schläge fielen noch zurückhaltend aus. Doch mit zunehmender Sicherheit der Spieler wurde die Belastung Schritt für Schritt hochgefahren. „Wir haben zwischenzeitlich wirklich wie ein paar Verrückte auf die Bälle eingedroschen. Ich hätte erwartet, dass die Bälle deutlich schneller und insgesamt viel mehr Bälle kaputt gehen“, resümierte Christian Weigt.

Am Ende des Belastungstests wurden gerade einmal 3 Bälle! zerstört und so fiel es den Clickball-Verantwortlichen auch nicht wirklich schwer der Entscheidung zur Einführung des Plastikballs grünes Licht zu geben. Einziges Manko: genauso wenig wie es noch ausreichend große Restbestände von weißen und orangenen Celluloidbällen gegeben hätte, so ist der Plastikball aktuell nur in Weiß verfügbar. Für die Inszenierung des Double-Point Balls beim 5. Deutschen Clickball Cup werden sich Veranstalter und Ausrichter der DM noch etwas überlegen.

Kommentare sind geschlossen.